Ticketverkauf in Museen, Vergnügungsparks, Zoos

Das online System des Ticketverkaufs TicketTool ermöglicht es Ihnen, Ticketverkauf nicht nur für Konzerte, Seminare oder Partys zu vollziehen, sondern auch kann es von Organisationen verwendet werden, die regelmäßig Tickets verkaufen und nach einem bestimmten Zeitplan arbeiten, ohne Bezug auf Veranstaltungen. Dies können Museen, Vergnügungsparks, Zoos und andere Organisationen mit einem ähnlichen Arbeitsschema sein.

Systemeinstellungen

Als einfache Option analysieren wir die Systemeinstellungen am Beispiel eines Vergnügungsparks, der jeden Tag außer Montag geöffnet ist und von 8:00 bis 20:00 Uhr die Eintrittskarten für den Park verkauft. Um den Besucherstrom zu regulieren wird eine zusätzliche Bedingung die Teilung der Tickets für Besuche am Morgen und am Abend von 8:00 bis 14:00 Uhr und von 14:00 bis 20:00 Uhr. Für Kinder und Erwachsene ist der Ticketpreis unterschiedlich. Wir werden Ihnen zeigen, wie der Verkauf von Jahreskarten eingerichtet werden soll.

Erstellen von Preiskategorien

Wir haben den Preisstufen einige neue Parameter hinzugefügt, um den jederzeitigen Verkauf von Tickets zu ermöglichen, nämlich: Dauer der Ticketgültigkeit in Tagen, Anzahl der Scans und zwei Parameter zur zeitlichen Begrenzung des Zugriffs. Um diese Einstellungen anzuwenden, erstellen Sie zuerst eine Preisstufe und bearbeiten Sie anschließend die oben beschriebenen Parameter. Um dies zu tun, klicken Sie auf dem Zifferblatt-Symbol in der Liste der Preiskategorien.

Füllen Sie anschließend das Formular aus und geben Sie die erforderlichen Parameter ein. In unserem Beispiel haben wir ein „Kinderticket“ mit Zugang von 8:00 bis 14:00 Uhr und einen Scan hinzugefügt.

Die vollständige Liste der Ticketkategorien für das oben beschriebene Beispiel sieht wie folgt aus:

Erstellen einer Veranstaltung für Dauerkartenticketverkauf

Das Erstellen einer Veranstaltung für den Dauerkartenticketverkauf in der ersten Stufe unterscheidet sich nicht von der üblichen. Alles, was Sie tun müssen, ist das zuvor erstellte Preis Vorlage auswählen und das Datum der Veranstaltung mehr Jahre im Voraus angeben. In diesem Fall ist das Datum der Veranstaltung das Enddatum des Verkaufs. Nachdem Sie eine Veranstaltung erstellt haben, klicken Sie auf das Symbol mit dem Zifferblatt, um zur Bearbeitungsseite der Einstellungen für den Dauerkartenticketverkauf zu gelangen. Bitte beachten Sie, dass alle permanenten Veranstaltungen oben in der allgemeinen Liste der Veranstaltungen und in der Liste der Kassierer angezeigt werden. Alle anderen Veranstaltungen werden nach ihrer Zeit sortiert.

Im Bearbeitungsformular für Einstellungen können Sie festlegen, dass die Veranstaltung für den Dauerkartenticketverkauf verwendet wird, und die Öffnungszeiten unseres Vergnügungsparks eingeben.

Wir sind mit den Einstellungen fertig und können mit dem Testen fortfahren.

Setzung des des Ticketverkaufsmoduls auf der Website

Das Ticketverkaufsmodul für ein Museum oder einen Vergnügungspark ist als Kalender konzipiert, der dem Besucher die Möglichkeit gibt, das Datum und die Uhrzeit des Besuchs, sowie die Anzahl der gewünschten Tickets zu wählen.

Das Modul kann als iframe mit den Abmessungen 310 x 400 Pixel auf der Site installiert werden.

Erstellen von Abonnement

Jahreskarten werden häufig verwendet, um regelmäßige Besucher zu gewinnen. Geben Sie zum Erstellen die Gültigkeitsdauer des Tickets 365 Tage (oder eine andere erforderliche Anzahl von Tagen) und die Anzahl der zulässigen Ticketprüfungen beim Hinzufügen einer Preiskategorie an. Wenn das Abonnement unbefristet sein und eine bestimmte Anzahl von Besuchen begrenzen muss, geben Sie im Feld für die Gültigkeit des Tickets Null und im Scanfeld die gewünschte Anzahl von Besuchen ein, beispielsweise 10.

Besuchszeitinformationen auf dem Ticket und in E-Mails

TicketTool ermöglicht Ticketverkäufer selbstständig Ticket und E-Mail-Vorlagen zu entwickeln, die der Benutzer beim Kauf von Tickets bekommt. Die vorbestimmten Tags werden zum Anzeigen von Informationen zu Veranstaltungen oder Kundendaten verwendet. Zum Beispiel, um den Namen des Ereignisses anzuzeigen geben Sie das Tag {EVENT_NAME}. Tags, die sich auf das in diesem Artikel behandelte Thema beziehen, sehen so aus: {VISITS_SCHEDULE}, {VISIT_DAY}, {VISIT_TIME}. Mit ihrer Hilfe können Sie einen Besuchsplan, Tag und Besuchszeit auf dem Ticket oder in der E-Mail platzieren.

Besuchslistenansicht nach Abonnement

Es ist wichtig, eine Historie der Besuche zu führen, wenn Abonnement und Tickets für mehrere Besuche verwendet werden. Um die Liste der Besuche anzuzeigen, suchen Sie die gewünschte Bestellung, klicken Sie auf sie und im folgenden Fenster auf das Zifferblattsymbol. Wenn die neue Seite geöffnet wird, wird eine Liste der Besuche für ein bestimmtes Ticket angezeigt.

Kontrolle der Tickets und Abonnements

Mit TicketTool ist die Kontrolle von Abonnements und Tickets, die mehrere Besuche in einem Museum oder Vergnügungspark ermöglichen, eine sehr einfache Aufgabe, dank der detaillierten Erläuterung der Gründe für die Ablehnung von Tickets, die wir implementiert haben. Der Mitarbeiter, der die Tickets überprüft, erhält im Falle einer Ablehnung umfassende Informationen zu allen Parametern des Tickets und kann diese dem Besucher übermitteln. Außerdem haben wir versucht, Informationen so bereitzustellen, dass der Kunde vor dem bevorstehenden Ablauf des Abonnements oder der Anzahl der Besuche gewarnt wird. Die Kontrolle kann mit einer Anwendung oder einem Scanner durchgeführt werden, der wie bei normalen Tickets an einen Computer oder ein Tablet angeschlossen ist.

Ticketwechsel für Armbänder

In einigen Fällen ist es notwendig, Tickets für ein Armband zu wechseln, mit dem Organisatoren schnell den Status eines Besuchers ermitteln und ihm je nach Status Zugriff auf bestimmte Dienste geben. Dafür hat unser System eine spezielle Seite, auf der nach dem Scannen des Tickets dem Besucher ein Armband mit einem Barcode „zugewiesen“ werden kann. Es kann ferner sowohl zur Aufnahme eines Besuchers als auch zur der Tatsache aufzuzeichnen, dass der Besucher den Raum verlassen hat.

Kontrolle der Besucherzahl

Während einer globalen Pandemie ist das Thema der Kontrolle der Besucherzahl eines Museums oder Vergnügungsparks ist besonders relevant. Regierungen verschiedener Länder erlassen Vorschriften zur Regelung der Personenzahl, die sich gleichzeitig auf dem Territorium eines Objekts befinden können, was von seiner Größe abhängt. Dafür sieht unser System die Verwendung von Armbändern vor, sowie die Möglichkeit der Verwendung von Tickets, um aufzuzeichnen, dass der Besucher die Einrichtung verlassen hat.

Installation von Drehkreuzen mit Scannern zur automatischen Kontrolle der Ein- und Ausreise von Besuchern

Wenn Sie Geräteeinbau zur automatischen Steuerung der Ein- und Ausgänge des Gebäudes benötigen, unsere Experten helfen Ihnen bei der Auswahl und Installation der notwendige Ausrüstung sowie seine Interaktion mit unserem System herzustellen. Die automatische Eingangskontrolle spart Arbeitskosten, reduziert die Wartezeit für Besucher und bietet mehr Möglichkeiten zur Kontrolle der Besucherzahl. Die Mindestkosten für ein Gerät ohne Installation betragen ca. 1500$. Die Debuggen-uns Systemstartzeit hängt von der Menge der Ausrüstung und der Komplexität der Logik ab, der dem Besucher Zugriff auf das Objekt bietet.